Zeitstrahl der Schulgeschichte von Wittbrietzen

1992
Mai 30, 1992

Schule wird geschlossen

Die Schule in Wittbrietzen wurde 1992 aufgelöst.

1836
Januar 1, 1836

Lehrerkonferenzen

Durch die Initiative von Pfr. Liebetrut finden in Wittbrietzen ab 1836 regionale Lehrerkonferenzen statt, mit ca. 12 Lehrern aus der Umgebung.

1829
Januar 31, 1829

Das Fachwerk-Schulhaus brennt ab

Im September 1832 wird das aus Stein errichtete neue Schulhaus eingeweiht. In der Zwischenzeit fand der Unterricht in einer Stube des Dorfschulzen Heinrich statt.

1767
Januar 1, 1767

Lehrer Christoph Müller

In seiner Amtszeit kam es vor, dass im Sommerhalbjahr 1797 von ca. 46 Schülern niemand zur Schule kam. Im Winterhalbjahr fand der Unterricht zwischen 8.00 und 11.00 Uhr sowie vom 12.00 – 15.00 Uhr statt. Im Sommerhalbjahr lediglich von 7.00 – 10.00 Uhr. An Samstagen gab es vier Stunden Unterricht.

1698
Januar 1, 1698

Ältester Beleg für die Existenz einer Schule in Wittbrietzen

Ältester Beleg für die Existenz einer Schule in Wittbrietzen. Küster und Lehrer war Andreas Dreyffert (Driffert).

Skip to content