Nach Kriegsende 1945 musste Hans Engel als ehemaliges Parteimitglied seinen Dienst quittieren. (Es gab jedoch auch Stimmen im Ort die behaupteten, er hätte dies von sich aus gemacht.) Ab 1946 der Junglehrer Werner Schiedeck (*30.7.28) im Ort tätig. Offensichtlich bezieht er die Wohnung im 3. Schulhaus, wird zu unbekannter Zeit Schulleiter und SED-Mitglied.

Skip to content