Veränderungen zum Kriegsende

Nach Kriegsende 1945 musste Hans Engel als ehemaliges Parteimitglied seinen Dienst quittieren. (Es gab jedoch auch Stimmen im Ort die behaupteten, er hätte dies von sich aus gemacht.) Ab 1946 der Junglehrer Werner Schiedeck (*30.7.28) im Ort tätig. Offensichtlich...

Neubau des 3. Schulhauses

Zum 1.10.36 kündigt Lehrer Sahrmann seinen Organistendienst bei der Kirchengemeinde auf und verliert so seinen Anspruch auf die Dienstwohnung im Küsterhaus. In der Folge kommt es unter dem NSDAP-Bürgermeister Rügen zum Beschluss über den Neubau eines 3. Schulhauses,...

Lehrer Hans Engel

Zum 1.6.1934 wird der zuvor in Ragösen tätige Lehrer Hans Engel mit der 2. Lehrerstelle betraut und zieht ins 2. Schulhaus. Ende 1935 scheint er Schulleiter in Wittbrietzen geworden zu sein, auch er NSDAP-Mitglied.

Versetzung im „Kirchenkampf“

Zum 1.5.1934 wird Lehrer Helm Richtung Uckermark versetzt. Hintergrund dieser Versetzung ist der sogenannte Kirchenkampf. Hierbei kommt es ab Sommer 1933 zu erbitterten Konflikten zwischen Helm als dem Sprachrohr der ‚Deutschen Christen‘ im Ort und dem...
Skip to content